Chelattherapie

Giftige Schwermetalle wie z. B. Quecksilber, Blei, Palladium etc. werden in unserem Körpergewebe gespeichert. Sie belasten Leber, Nieren und Darm und können Allergien und neurologische Krankheiten wie z. B. Demenz, Multiple Sklerose, ADHS etc. auslösen. Quellen können z. B. Amalgam-Zahnfüllungen, alte Wasserleitungen, Pestizide, Zigarettenrauch, Fisch, Deodorants etc. sein. Um diese Schwermetalle wieder aus unserem Körper zu entfernen, werden sogenannte Chelatbildner (DMSA, EDTA) eingesetzt. Diese verbinden sich mit den Metall-Ionen zu Komplexen und können als solche über die Nieren aus dem Körper ausgeleitet werden.