Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie zählt zu den Reiz- oder Umstimmungstherapien. Hier wird Blut aus der Vene entnommen und unverändert oder mit z. B. homöopathischen oder pflanzlichen Mitteln aufbereitet in die Muskulatur, Haut oder als Infusion reinjiziert. Somit werden Reize im Körper gesetzt und das Abwehrsystem wird aktiviert. Ziel ist es, die Selbstheilungskraft des Körpers wiederherzustellen und somit die eigene Abwehr zu steigern.