Schröpfen

Das Schröpfen ist eines der ältesten Therapieverfahren. Es zählt in der Naturheilkunde zu den ausleitenden Verfahren, die schädliche Stoffe aus unserem Körper entfernen sollen. Dazu zählen das trockene Schröpfen, blutiges Schröpfen und die elektrische Schröpfkopfmassage. Durch Schröpfglasglocken wird ein Unterdruck erzeugt, welcher das darunterliegende Gewebe anhebt und die lokale Durchblutung, den Stoffwechsel und den Lymphfluss im behandelten Hautareal anregt. Dadurch lösen sich Verspannungen und Verhärtungen und es kommt zu einer Schmerzreduktion. Durch Bearbeitung der Reflexzonen auf der Rückenpartie können innere Organe, die mit diesen Zonen in Verbindung stehen, angeregt werden.